Alain Bazard und Angerer der Ältere im Deutschen Hopfenmuseum – Fantastische Welten

Download PDF

Alain Bazards Hauptziel ist und bleibt die Gestaltung großformatiger Gemälde zu Themen aus Geschichte und Mythologie. Er malte z.B. für eine Ausstellung in Kelheim zum 150-jährigen Bestehen der Befreiungshalle ein Triptychon, das die Geschichte des Bayernkönigs Ludwig I darstellt. Auch die weiteren eingeladenen europäischen Künstler zu dieser gemeinsamen Ausstellung  nahmen sich die Befreiungshalle zum Thema. Das Medienecho auf diese Ausstellung im Sudhaus der Weißbierbrauerei Schneider war entsprechend groß.

Und nun begegneten sich die beiden Künstler Alain Bazard und Angerer der Ältere erneut und bekräftigten ihre persönliche und europäische Freundschaft in Kunst und Kultur. Weitere gemeinsame Ausstellungen werden folgen.

Ausstellungsdauer bis Januar 2019. Wegen temporärer Veranstaltungen im Deutschen Hopfenmuseum empfiehlt es sich telefonisch zu informieren.

Adresse:  Deutsches HopfenmuseumElsenheimerstraße 2, 85283 Wolnzach, Tel. 08442-7574 – Dienstag bis Sonntag 10 Uhr bis 17 Uhr

Text und Abbildungen: ©Margit Angerer

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.