Angerer der Ältere bei Trierenberg Art in Traun (A)

Download PDF

Trierenberg ArtTrierenberg Art hat bereits in den vergangenen Jahren immer wieder hochkarätige Werkschauen im Bereich der phantastischen Kunst gezeigt. Auch heuer wird diese Tradition mit der Ausstellung „Angerer der Ältere – Malerei zwischen Traum und Wirklichkeit“ fortgesetzt.

Angerer der Ältere ist ein Hauptvertreter des Phantastischen Realismus. Seine Vorbilder sind Künstler aus der Renaissance, besonders Leonardo da Vinci und Michelangelo. Er ist Architekt, Kunstmaler und Bildhauer, war für die künstlerische Ausstattung des Films „die unendliche Geschichte II“ ebenso zuständig wie für das Bühnenbild von „Der kleine Hobbit“.
Angerer der Ältere ist in der Kunst der Phantasie beheimatet, verwebt darin religiöse und weltliche Themen und konzentriert sich in unserer Epoche der Schnellmalerei auf die zeitraubende altmeisterliche Schichtentechnik. Angerer der Ältere ist vielseitig, bisweilen verbindet er verschiedene Kunstgenres, um daraus Neues und Originäres zu schaffen. Gewiss ist er ein Erbe Dali´s, doch hat er dieses Legat sinnvoll und fruchtbringend angelegt, so dass der Postsurrealismus dadurch lebendig blieb und bereichert wurde. Als Künstler verbindet Angerer der Ältere mit Dali seine Eigenständigkeit, von der er sich weder durch Mode, Trends und Thesen abbringen lässt.
„Wahre Kunst ist nicht abkürzbar“ sagt Angerer der Ältere. „Kunst muss vor allem erst einmal schön sein, sie muss Gefühle ansprechen, die mehr als zweidimensional sind“. Für Angerer ist Malen „der ständige Versuch, Bilder aus dem Unbewussten in unsere reale Welt herüber zu retten“. Kunst ist, so Angerer, was uns aus der banalen Dokumentation der Wirklichkeit herausführt. Angerer der Ältere hat seine Wurzeln in einer längst vergangenen Kunstepoche und ist dennoch ein moderner Künstler, der freilich mit der Moderne seine Probleme hat und diese auch gerne artikuliert. Er ist durchaus ein Konfliktfreudiger, der die Abstraktion in der Kunst als Sinnbild für die Auflösung in unserer Gesellschaft empfindet.
Angerer der Ältere sieht seine Aufgabe darin, der Kunst wieder Schönheit, Phantasie, Geheimnis und Mythos zurück zu geben.

Trierenberg Art lädt mit großer Freude zum Tag der offenen Ausstellung dieser spannenden Werkkschau von Angerer dem Älteren ein. Die Ausstellung wird durch eine Fotokunstpräsentation aus dem Trierenberg Super Circuit 2013 in der Produktionshalle ergänzt.

Tag der offenen Ausstellung: 9. Februar 2014, Tannpapier – Foyer, Traun
Öffnungszeiten: 10:00 – 15:00 Uhr

Textauszug und Foto: entnommen aus der Einladung von Trierenberg Art

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.