„Babelturm“ – Wessi in Wien (A)

Download PDF

Bildschirmfoto 2015-04-12 um 12.38.44Im bulgarischen Kulturinstitut im Haus Wittgenstein in Wien (A) läuft in der Galerie im Parterre ab Ende April die Ausstellung „Babelturm – Zwischenräume einer Spiegelung“. Die renommierte Wiener Künstlerin Wessi zeigt Malerei sowie Arbeiten auf Papier.

Die Babelturm-Bilder im Schaffen von WESSI sind Bilder des Wegfahrens und (nicht) Ankommens. Sie sind Portraits Reisender, Ikonen der Migration und ihrer Sprachen als Träger der Vorstellungen von Glück.
WESSI ist 1971 in Sofia geboren, mit 19 Jahren kommt sie nach Wien und studiert an der Akademie am Schillerplatz. Zahlreiche Ausstellungen in Österreich und im Ausland, Stipendien und Preise begleiten ein künstlerisches Schaffen in dem das Thema der Sprache als Spiegelung und dann als Auslöser neuer Vorstellungen wie ein roter Faden verläuft.
Der Babelturm wird zum Schnittpunkt unserer Gesellschaft: ein Sprachgebilde, welches zu eigener Körperhaftigkeit angewachsen, weit mehr vermag als nur unsere Gegenwart zu reflektieren. Der Turm ist zu groß geworden, er spiegelt sich zurück … in uns … Westliche Moderne und eine der ältesten europäischen Kulturen am östlichen Ende des Kontinents treffen aufeinander in einem von technischer Perfektion getragenen Werk.

Vernissage: 21. April 2015, 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 21. April bis 21. Mai 2015
Öffnungszeiten: Mo – Fr 10:00 – 16:00 Uhr

Text: dem Jahresprogramm des Hauses Wittgenstein entnommen; Abbildung: © Wessi, der Einladung entnommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.