Christian Flora in Attnang-Puchheim (AT)

Download PDF

In der Galerie Schloss Puchheim in Attnang-Puchheit (AT) zeigt Christian Flora gemeinsam mit Hannes Rohringer unter dem Titel „Vanity Fair“ seine Arbeiten.

Die Begrüßung und Eröffnung der Ausstellung übernimmt Bgm. Peter Groiß. Einführende Worte spricht Silvia Müllegger, Kunsthistorikerin. Die musikalische Umrahmung kommt von JazzStandArt.

Christian Flora, 1972 in Klagenfurt/Österreich geboren. Er studierte an der Universität für angewandte Kunst – Meisterklasse für Malerei und Grafik bei Prof. Wolfgang Hutter und Prof. Wolfgang Herzig. Seine Arbeiten werden regelmäßig in Einzel- als auch Gruppenausstellungen im In- und Ausland gezeigt und genießen einen hohen Sammlerstatus. Christian Flora lebt und arbeitet in Wien.

Seine Hinwendung gilt der figurativen klassischen Malerei. In seiner derzeitigen Arbeitsserie befasst sich Christian Flora zum einem mit Motiven aus der Kunstgeschichte – im Konkreten aus der Porträtkunst – und zum anderen mit Irritationen und Brechungen. Vermeintliche Gegensätze bilden in den Gemälden ein symbotisches, wenn auch skurilles Miteinander, die den Blick des Betrachters zwar irritieren aber auch Faszination und Neugier auslösen. Die Arbeiten des Künstlers werden regelmäßig in Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland gezeigt und genießen einen hohen Sammlerstatus. Christian Flora lebt und arbeitet in Wien. Gelistet in artfacts.net

Hannes Rohringer, geboren in Seewalchen am Attersee/OÖ. Er studierte an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien und arbeitet in den verschiedensten künstlerischen Bereichen; lebt und arbeitet in Seewalchen.

Seine Herangehensweise und die Wahl verschiedenster künstlerischen Medien bestimmen sein heterogenes Œuvre, das sich von Design, Architektur bis hin zum klassischen Kunstauftritt erstreckt. Besonderes Augenmerk liegt auf der Auseinandersetzung mit Techniken und Genres, auf der Hinterfragung des Ursprungs und der Geschichte von Materialität. Auf den ersten Blick wirken seine Arbeiten ironisch und spielerisch, aber auf den zweiten Blick zeigt sich in den Untertönen eine unerwartete ernste und sozialkritische Seite; lebt und arbeitet in Seewalchen

Vernissage: 1. März 2019, 19.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 2. bis 24. März 2019
Öffnungszeiten: So 10.00 – 12.00 + tel. Vereinbarung (0650 5051 853), Do – Sa 16.00 – 18.00 Uhr

Text: Galerie Schloss Puchberg; Abbildung: © Christian Flora

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.