Christian Flora in Wien (AT)

Download PDF

In der von Silvia Müllegger kuratierten Gemeinschaftsausstellung „STILLes Leben“ in der Radetzky Straße 4, 1030 Wien (AT), sind unter anderem Arbeiten von Christian Flora zu sehen.

Die Ausstellung befasst sich mit dem Genre Stillleben und dessen zeitgenössische Erweiterung. Acht Künstlerinnen und Künstler visualisieren in der Ausstellung STILLes LEBEN ihre Interpretationen und eröffnen neue Sichtweisen auf dieses klassische Genre. Mit der Erweiterung „stilles“ Leben beziehen sich die Werke nicht nur auf traditionelle Bildmotive oder auf innovative Neuinterpretationen, sondern befassen sich auch mit modernen Lebenswelten. Darstellungen heutiger Lebensgefühle und Wertvorstellungen stehen im Mittelpunkt der künstlerischen Auseinandersetzungen und verankern das Stillleben in einem zeitgenössischen Diskurs. Mit Referenzen auf Vergänglichkeiten feiern die gezeigten Kunstwerke gleichzeitig ihre Ewigkeit.

DIe präsentierten Künstlerinnen und Künstler sind Chiho Aono, Christian Flora, AnaMaria Heigl, Ernst Miesgang, Stefan Nützel, Ramona Schnekenburger, Vinzenz Schueller und Birgit Schweiger.

Vernissage: 20. November 2021, ab 17.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 21. bis 27. November 2021

Text: der Einladung entnommen; Abbildung: ©Christian Flora, „Mors certa“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code