Claus Dietrich Hentschel verstorben

Download PDF

Heute erreichte uns die traurige Nachricht, daß  Claus Dietrich Hentschel am 18. Januar 2012 gestorben ist.

Claus Dietrich Hentschel  beteiligte sich mit seinen Werken an allen Ausstellungen der „art-imaginär“ im HERRENHOF Neustadt-Mussbach und kam auch persönlich zu deren Eröffnung am 23.10. 2011.

Hentschel sagte zu seiner künstlerischen Arbeit:

Ausgehend von der abstrakten Malerei der vierziger und fünfziger Jahre wendete ich mich gegen Ende meiner Studienzeit wieder den Gegenständen zu; aber nicht, um sie im naturalistischen Sinn zu reproduzieren. Ich sehe Gegenstände („Umwelt“, „Natur“) als Träger von Bedeutungen, die sie zwar objektiv nicht haben, aber in mir auszulösen vermögen. Die Bedingungen dieses Vorgangs, der sich in ähnlicher Weise wohl in jedem Menschen abspielt, sind meine Aufmerksamkeit und Empfindung, meine Geschichte und die Einwirkung der Gegenwart. Im Prozess des Machens wird der subjektive Eindruck durch Form und Farbe, durch Komplementarität und Analogien objektiviert und ihm etwas Allgemeingültiges, Entzeitlichtes gegeben. So wird die künstlerische Arbeit durch die Neuordnung der Dinge und deren ästhetische Betrachtungsweise zum symbolischen Werk, das einen Hoffnungsschimmer auf das Überdauern unserer Lebenswelt werfen kann.

Text und Foto: Otfried Culmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.