Emmy Cero-Friedl „Imaginationen“

Download PDF

Die österreichische Künstlerin Emmy Cero-Friedl studierte unter anderem auch bei  Prof. Beuys an der Düsseldorfer Akademie (D), der bekannt dafür war, bei seinen Studenten die Individualität in besonderem Maße gefördert zu haben. So auch bei Cero-Friedl, die in ihren Bildern auf einzigartige Weise die Struktur des Holzes mit einbezieht und daraus Landschaften aus Traumwelten entstehen lässt.
Das Phantastenmuseum Wien (A) zeigt ab Juni in der Einzelausstellung „Imaginationen“ Bilder aus den letzten 40 Schaffensjahren von Emmy Cero-Friedl. Die Künstlerin wird bei der Eröffnung persönlich anwesend sein, zur Ausstellung gibt es einen umfassenden Farbkatalog, auch als limitierte Gründer-Ausgabe mit signierter Grafik.

Vernissage: 2. Juni 2012, 11:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 2. bis 16. Juni 2012
Öffnungszeiten: täglich 10:00 – 18:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.