Ernst Fuchs-Ausstellung in Wr. Neustadt (AT)

Download PDF

Unter dem Titel „Realität, Glaube, Imagination“ zeigt das Museum St. Peter an der Sperr in Wr. Neustadt (AT) eine Retrospektive des künstlerischen Lebens von Ernst Fuchs. Schlüsselwerke aus seiner Jugend, der Studienzeit in Wien, der Feuerfuchs- und der Spätphase sowie ausgewählte Plastiken und Kunsthandwerksgegenstände geben einen breit gefächerten Überblick über das Leben und Schaffen des Meisters des Phantastischen Realismus.

Exklusiv zeigt die Ausstellung auch die letzten Werke des Ausnahmekünstlers aus den Jahren 2013 bis 2015, die sogenannten „Prophetenköpfe“, in welchen er thematisch an sein religiöses Frühwerk – farblich jedoch an seine Feuerfuchs-Periode – anknüpft.

Die Ausstellung entstand in Kooperation mit dem Ernst Fuchs-Museum Wien (der „Fuchs-Villa“) und wurde von Tillmann Fuchs, dem Sohn des Künstlers, ermöglicht. Seine Schwester Anni Fuchs und das Kuratoren-Team des Fuchs-Museums waren mit der Gestaltung der Schau betraut.

Ausstellungsdauer: 16. Juni bis 2. Oktober 2022
Öffnungszeiten: Mi – So und Feiertage 10:00 – 17:00 Uhr

Text: der Presseaussendung entnommen, geringfügig v. d. Redaktion geändert; Abbildung: der Webseite Museum St. Peter an der Sperr entnommen

Ein Gedanke zu „Ernst Fuchs-Ausstellung in Wr. Neustadt (AT)

  • 10.07.2022 um 15:45
    Permalink

    Zur Ernst Fuchs-Ausstellung in Wr. Neustadt vom 16. Juni bis 2. Oktober 2022
    Diese Ausstellung kann nicht als „Ernst-Fuchs-Ausstellung“ bezeichnet werden, viel zu wenig Exponate und davon lediglich Jugendzeichnungen und einige Alterswerke, die jahrzehntelange Zeit des phantastischen Realismus ist kaum vertreten und wenn dann eher unwichtige und untypische Bilder wie „König Salomon“ und eine einzige Sphinx-Skulptur.
    Man hat den Eindruck, dass die Reste, die die Erben und Galeristen übrig gelassen haben, im allerletzten Raum des Wr. Neustädter Stadtmuseums, zu sehen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code