Fritz Hörauf und Wolfgang Maria Ohlhäuser

Download PDF

Neben der internationalen Ausstellung „art-imaginär“ gibt der Herrenhof Mussbach (D) alle zwei Jahre einen größeren Einblick in das künstlerische Werk einzelner phantastischer Künstler. In diesem Jahr sind es Fritz Hörauf und Wolfgang Maria Ohlhäuser die uns in der Ausstellung „Wanderer zwischen den Welten“ in ihre innere Welt der visionären Landschaften, Architekturen und Gestalten führen. Der besondere Reiz liegt in der  Gegenüberstellung dieser beiden Künstler, wobei Ohlhäuser einen inneren Orient und Hörauf einen inneren Okzident wiedergibt.
Wolfgang Maria Ohlhäuser (D) erzählt uns in vielen Details wundervolle Geschichten, die er real in Asien und in seinen Träumen erlebt: Landschaften mit Fabeltieren, Gebäude mit Zwiebeltürmen, Traumstädte, exotische Pflanzenwelten und erotischen Früchte.
Fritz Höraufs (D) Bilderwelt führt uns in tiefe Wälder und durch archaische Landschaften. Gnome, Elfen, Greife und Löwen treten uns entgegen; Götter und Göttinnen werden sichtbar; schweigende Wesen in langen Gewändern verharren vor noch nie gesehenen Tempeln, deren Architektur sich oft aus einer vegetativen Gotik entwickelt.

Vernissage: 21. Oktober 2012, 11:00 Uhr, Kelterhaus Festsaal
Ausstellungsdauer: 21. Oktober bis 18. November 2012
Öffnungszeiten: Mi 18:00 – 20:00, Sa 14:00 – 18:00, So und Feiertag 11:00 – 18:00 Uhr

Text und Foto: © Otfried Culmann 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.