Gauermann Museum (A) zeigt Philipp Heckmann

Download PDF

© Philipp HeckmannDas Gauermann Museum im niederösterreichischen Miesenbach (A) zeigt als erste Ausstellung im heurigen Jahr „Sehland“ – Gemälde und Collagen von Philipp Heckmann. Der in Wien lebende Künstler ist Maler, Collage-Künstler, Fotograf und Autor und hat im vergangenen Jahr unter anderem mit mehreren Aufführungen seiner multimedialen Live-Veranstaltung „Le monde parallèle“ seine Vielseitigkeit demonstriert.

Das Gauermann Museum wird seit seiner Wiedereröffnung am 19. Mai 2002 vom Kulturverein Gauermann betreut. Jährlich finden zusätzlich zur permanenten Präsentation des Miesenbacher Künstlers Friedrich Gauermann (1807-1862) mehrere Sonderausstellungen statt.

„Sehland“ wird durch Prof. Gerhard  Habarta und Bgm. Matthias Scheibenreif eröffnet. Der Obmann des Kulturvereins Gauermann, Mag. Andreas Enne, wird die Gäste begrüßen. Für musikalische Unterhaltung sorgen Gabriella Kopias und Gerhard Buchegger.

Vernissage: 31. Januar 2014, 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 31. Januar bis 30. März 2014
Öffnungszeiten: Sa, So und Feiertag 10:00 – 17:00 Uhr und gegen Voranmeldung

Foto: © Philipp Heckmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.