Hundertwasser & Ernst Fuchs in der Messmer Kunsthalle (D)

Download PDF
Friedensreich HundertwasserIn der Jubiläumsausstellung zum fünfjährigen Bestehen der Messmer Kunsthalle sind die phantastischen Bildwelten zweier großer österreichischer Künstler erstmals in einer großen Doppelschau zu sehen.
Friedensreich Hundertwasser (1928-2000) und Ernst Fuchs (geb. 1930) gelten als bekannteste Künstlerpersönlichkeiten der österreichischen Nachkriegskunst.
Ab April widmet die kunsthalle messmer den beiden Wiener Künstlern, die langjährige Weggefährten waren, eine noch nie da gewesene retrospektive Doppelschau.
Die Ausstellung entsteht in Kooperation mit der Fuchs-Sammlerin und Galeristin Dr. Cornelia Mensdorff-Pouilly, die langjährige Muse und Modell des Künstlers war, sowie in Abstimmung mit der Hundertwasser gemeinnützigen Privatstiftung und präsentiert zahlreiche  Hundertwasser-Leihgaben aus Privatbesitz.
Hundertwasser zählt auf Grund seiner ganz eigenen Formensprache zu den größten, weltweit bekanntesten Künstlern. Ernst Fuchs begründete die Schule des Phantastischen Realismus und stand mit seinen surrealistischen Bildwelten in enger Verbindung zu Salvador Dalì.
In der Ausstellung sind Werke aus allen Schaffensperioden Hundertwassers und Ernst Fuchs´ zu sehen. Auf diesem Wege veranschaulicht die Doppelretrospektive das beeindruckende Lebenswerk zweier großer Künstler, die langjährige Weggefährten waren.Ausstellungsdauer: 5. April bis 14. September 2014
Öffnungszeiten: Di – So 10:00 – 17:00 Uhr, Feiertags 14:00 – 17:00 UhrText: Kunsthalle Messmer, Foto: Friedensreich Hundertwasser/Kunsthalle Messmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.