Josef Florian Krichbaum in Traun (A)

Download PDF

© Josef Florian KrichbaumMärchenhaft skurril sind die phantastischen Werke von Josef Florian Krichbaum (A), der seine eigene Wiener Schule begründet hat und sich den altmeisterlichen Techniken bedient.
Seine Lehrer an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien waren Wolfgang Hutter und Wolfgang Herzig. Heute lebt er als freischaffender Künstler in Wien und Oberösterreich.
Groteske Figuren, scheinbar sinnlose Szenarien, romantisch-realistische Landschaften und eine speziell bei den sehr kleinen Formaten äußerst feine Pinselführung kennzeichnen seine Bilder. Sein künstlerisches Schaffen zeigt Einflüsse von Comic Art, Phantastischem Realismus aber auch Street- und Pop-Art.
Fern von Trends entwickelt Josef Florian Krichbaum unbeirrt seinen ganz eigenen Stil und wird zur Ausnahmeerscheinung am österreichischen Kunstmarkt.

Direkt aus dem „Egon Schiele Art Centrum“ aus Krumau kommt die Ausstellung in die Galerie der Stadt Traun (A) und heißt den Besucher „Willkommen in Skurrilistan“.

Vernissage: 6.Februar.2013, 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 6. Februar bis 3. März 2013
Öffnungszeiten: tägl. 10:00 – 18:00 Uhr

Text: © Galerie der Stadt Traun, Foto: © Josef Florian Krichbaum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code