Julia Hanzl im Phantastenmuseum Wien (A)

Download PDF

Julia HanzlDer Dezember im Phantastenmuseum Wien (A) wird grotesk. „Grotesk Art“ präsentiert die österreichische Künstlerin Julia Hanzl mit 20 ihrer einzigartigen Originalkeramiken. Surreale Fotografien von Mark Anton Siskov, die Hanzls Arbeiten in außergewöhnlicher Inszenierung zeigen, ergänzen die Ausstellung zu einem spannenden Gesamtwerk.

Das Hauptthema von Julia Hanzls bildhauerischem Schaffen stellen Kopfskulpturen dar. Zunehmend spezialisiert sie sich neben ihren grotesken Plastiken auch auf das Portraitieren von Personen.
Ihre Arbeiten sind gekennzeichnet durch Expressivität und symbolistische Ideen. Besonders die neuen Kopfkeramiken sind geprägt durch ausdrucksstarke, realistische Gesichter und kräftige Emotionsausdrücke.

Die Eröffnung findet im Beisein der Künstlerin statt,  Gerhard Habarta hält eine Laudatio zum Werk und stellt das neue Buch „Grotesk Art“ von Julia Hanzl vor.

Vernissage: 7. Dezember 2013, 11:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 7. Dezember 2013 bis 5. Januar 2014
Öffnungszeiten: tägl. 10:00 – 18:00 Uhr

Foto: © Mark Anton Siskov, biografischer Textauszug: © Julia Hanzl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.