Magischer Realismus in Ansbach (D)

Download PDF

bildschirmfoto-2016-09-24-um-20-28-16Das Kunsthaus Reitbahn 3 im bayrischen Ansbach (D) zeigt ab Ende September Bilder des magischen Realismus in einer Top-Ausstellung. Die teilnehmenden Künstler verbindet sowohl die Freundschaft zum in Ansbach lebenden Künstler Udo Winkler als auch der Anspruch an die hohe Qualität ihrer Arbeiten. Die teilnehmenden Künstler Michael Engelhardt, Wolfgang Harms, Hanno Karlhuber, Michael Maschka, Jo und Hans Niklaus, Otto Rapp, Susanne Steinbacher und Udo Winkler sind allesamt international renommiert und haben ihre Werke bereits in zahlreichen Ausstellungen auf der ganzen Welt gezeigt.

Vernissage: 30. September 2016, 19.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 30. September bis 23. Oktober 2016
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 11.00 – 13.00 und 15.00 – 18.00 Uhr,
Samstag 10.00 – 13.00 Uhr, Sonntag/Feiertag 14.00 – 16.00 Uhr

Abbildung: der Einladung entnommen

2 Gedanken zu „Magischer Realismus in Ansbach (D)

  • 29.01.2018 um 01:07
    Permalink

    Hallo liebe Sigrid,
    wäre es nicht für Phantastisch würden viele Links auf meinem Curriculum nicht mehr funktionieren. Ich bin soeben dabei gebrochene Links aufzuräumen, und da gibt es einige. Webseiten existieren nicht mehr, Beiträge sind gelöscht oder auch unauffindbar usw. Gib die Suchbegriffe ein, und ‚voila‘ bei Phantastisch findet man (fast) Alles!
    Bravo

  • 21.10.2016 um 00:22
    Permalink

    Lieber Udo,

    zur Eröffnung der Ausstellung „Magischer Realismus – Udo Winkler und Freunde“ sind wir gerne gekommen. Nicht zuletzt, weil Du und die meisten Deiner ausstellenden Freunde auch in meiner Sammlung mit einem Werk vertreten sind und wir sie persönlich kennen. Was uns überraschte – war wie nicht anders erwartet – eine Ausstellung mit herausragenden Werken aus dem unerschöpflichen Bereich des magischen und phantastischen Realismus. Diese Werke kamen umso mehr zur Geltung, weil die Räumlichkeiten sehr ansprechend und die Bilder mit Überlegung gehängt waren.
    Vielleicht wird die Ausstellung nach bestimmt erfolgreichem Ende ein Anlass werden, weitere Präsentationen in den kommenden Jahren folgen zu lassen. Eine Überlegung wäre es jedenfalls allemal wert.

    Herzlichen Gruß
    Hannelore und Günter

    PHANTASTIK IN DER BOX – SAMMLUNG WESTERMANN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.