Michael Engelhardt und Kuno Vollet in Nürnberg (D)

Download PDF

Die Galerie Jacobsa präsentiert mit der von Jürgen Bickel kuratierten Ausstellung „Poetischer Realismus & Skulptur“ einen repräsentativen Querschnitt von Arbeiten des Erlanger Künstlers Michael Engelhardt und Kuno Vollet der in Kassel lebt.
Gezeigt werden Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen und original Grafiken des Künstlers Michael Engelhardt, sowie zahlreiche Exponate Skulpturen, Plastiken und Objekte des Bildhauers Kuno Vollet.

Michael Engelhardt ist ein Meister der altmeisterlichen Techniken, ein Perfektionist. Er beherrscht exzellent die Landschaftsmalerei, das Stillleben, die Aktmalerei und das Portrait. Sein Sujet, was man begrifflich als immer wieder aufgegriffene Motive innerhalb eines Genres versteht, setzt Engelhardt überwiegend beim Stillleben ein. Seine Motive in der Landschaftsmalerei sind dagegen schier unendlich. Die Sehnsucht nach der Mystik und der Mythologie sind ebenfalls signifikant für die Arbeiten des Meisters.

Kuno Vollets künstlerisches Werk ist eng mit seiner philosophischen Lebensweise und seiner inneren Einstellung verknüpft. In seinen Arbeiten geht es um die Vereinigung von Gegensätzen, die sich bei Bewegung normalerweise ausschließen: Fallen und Innehalten, Schweben und Feststehen. Daher tragen seine Skulpturen häufig den Titel: Bewegung und Schwerelos.
Speziell hier hat das Material Gold, mit seinem Glanz, seiner Unzerstörbarkeit, seiner Schönheit und Seltenheit eine magische Faszination auf den Künstler ausgelöst, so dass er neben polierter oder patinierter Bronze vor allem Gold als Material bei seinen Skulpturen einsetzt, je nachdem welchen Effekt er mit der Skulptur erzielen möchte.

Vernissage: 17. November 2017, 19.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 17. November bis 16. Dezember 2017
Öffnungszeiten: Mo – Fr 13.00 – 18.00 Uhr, Sa 13.00 – 17.00 Uhr

Abbildung und Text: der Einladung entnommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.