Romanie Sánchez Smele im Phantastenmuseum Wien (A)

Download PDF

bildschirmfoto-2016-10-03-um-17-39-09Die spanische Künstlerin Romanie Sánchez Smele zeigt zum allerersten Mal im Rahmen der Ausstellung „Hier und dort“ ihre Arbeiten in Österreich.
Das Phantastenmuseum Wien (A) präsentiert eine Auswahl von Werken, die hauptsächlich während eines Studienaufenthaltes 2014/15 in Wien entstanden sind.
Romanie Sánchez ist autodidakt und seit frühem Alter an Philosophie, Psychologie, Wissenschaft, Kunst und allem interessiert, was ihr half zu verstehen wie die Welt in der sie lebt, funktioniert. Sie entdeckte einen Weg, durch die Malerei mit ihrem Unterbewusstsein zu arbeiten und machte dies zu einer täglichen Übung, wovon sie enorm profitierte. Ihre Bilder sind das Resultat dieses Prozesses.

Vernissage: 29. September 2016, 19.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 29. September bis 13. Oktober 2016
Öffnungszeiten: täglich von 10.00 – 18.00 Uhr

Abbildung: © Romanie Sánchez Smele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.