„Seltsames“ von Klaus Schöberl in Wels (A)

Download PDF

In den großzügigen Räumlichkeiten der traditionsreichen Galerie NÖFA in Wels (A) zeigt der Welser Künstler Klaus Schöberl seine Ölbilder, Aquarelle und Zeichnungen.

Über seine Kunst sagt Schöberl: „Seit meiner Kindheit male ich, weil ich malen will. Ich male für mich, nicht für jemanden oder dafür, etwas aussagen zu wollen, oder gar eine Botschaft zu überbringen. Mit den Malutensilien versuche ich, meine persönliche Traumwelt herüber, ins Ersichtliche zu bringen. Das ist ein Akt, der mir Freude bereitet und mein Leben bereichert.
Die flüchtigen Augenblicke aus meinen Tag- und Nachtträumen, die irrlichternen Ideenfetzen und Geisteskonstrukte können mir nicht spurlos entwischen, sondern werden im Laufe eines für mich sehr befriedigenden Prozesses als farbenfrohe Bilder gleichzeitig eingefroren und erweckt.
Malen ist meine Erfüllung. Nicht mehr und nicht weniger.
Passiert es, dass meine Bildträumereien den Betrachter erreichen, er vielleicht sogar ein Stück mitträumt, dann hat das Bild seinen Menschen gefunden. Und so soll es sein!“

Schöberls Arbeiten sind ehrlich, authentisch und handwerklich hochqualitativ ausgeführt und stets mit einer Portion Humor versehen. Eine selten umfangreiche Werkschau des Welsers, die man sich keinesfalls entgehen lassen sollte!

Vernissage: 5. September 2017, 19.15 Uhr
Ausstellungsdauer: 5. September bis 6. Oktober 2017
Öffnungszeiten: Mo – Fr 9.00 – 18.00 Uhr, Sa nach Vereinbarung

 

Text und Abbildung: der Einladung entnommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.