Surreal! in der Rathausgalerie in München (D)

Download PDF

Die Ausstellung „Surreal!“ in der Rathausgalerie in München (D) widmet sich drei Meistern des klassischen Surrealismus: Edgar Ende, Mac Zimmermann und Fritz Hörauf. Weniger als nostalgische Ausstellung, vielmehr ein aktuelles Statement zur Unsterblichkeit des Surrealismus.
Der Surrealismus lebt seit der Höhlenmalerei und steht laufend bereit, um sich neue Protagonisten zu suchen.

Edgar Ende (geboren 1901, gestorben 1965)
Mitglied der Münchner Secession, zahlreiche internationale Ausstellungen.
Berufsverbot in der Zeit des Nationalsozialismus.
Nach dem Krieg Mitbegründer des Berufsverbans Bildender Künslter, Ehrenmitglied der Akademie der Bildenden Künste, München.

Mac Zimmermann (geboren 1912, gestorben 1995)
Berufsverbot in der Zeit des Nationalsozialismus.
1964 bis in die frühen achtziger Jahre Professor an der Akademie der Bildenden Künste München.
Sein Einfluss auf die Kunstentwicklung in München ist nachhaltig.

Fritz Hörauf (geboren 1949)
Vertreter der visionären Malerei, lebt in München.
Studium bei Adolf Hartmann und Mac Zimmermann.
Neben der Malerei Tätigkeit in den Bereichen Architektur und Plastik.
Zahlreiche internationale Ausstellungen.

Vernissage: 23. März 2018 um 19.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 24. März bis 10. Mai 2018
Öffnungszeiten: Di – So  11.00 – 19.00 Uhr

Text: der o.a. Webseite der Ausstellung entnommen; Abbildung: © Fritz Hörauf, „Beim Tempel der Winde“

Ein Gedanke zu „Surreal! in der Rathausgalerie in München (D)

  • 16.04.2018 um 01:24
    Permalink

    Lieber Fritz,

    ich finde es mit einem Wort PHANTASTISCH, dass Du Dir diese Mühe gemacht hast, in den wunderschönen Räumlichkeiten der Rathausgalerie in München nicht nur Deine vor mir immer sehr geschätzten traumhaften Arbeiten zu zeigen.

    Nein, Du hast auch daran gedacht so wichtige Klassiker des Surrealismus in Deutschland wie Edgar Ende und einen Deiner Lehrer Mac Zimmermann mit Werken zu zeigen und somit ein Statement für die Unvergänglichkeit des Surrealismus abzugeben.

    Es erfüllt mich mit einem gewissen Stolz Werke von Dir zu besitzen, welche Du für mein Sammelprojekt „Phantastik in der Box – Sammlung Westermann“ auf ein von mir vorgegebenes Format in Deiner so typischen Malweise geschaffen hast.

    Der Ausstellung „SURREAL !“ wünsche ich viele, aus jeder nur erdenklichen Sicht interessierte Besucher und somit den verdienten Erfolg.

    Liebe Grüße
    Günter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.