„Welt der Träume“ in Rastatt (D)

Download PDF

Jubiläumsausstellung „25 Jahre Kunst in der Fruchthalle“ mit Sonderschau „Welt der Träume“ mit Arbeiten aus dem Projekt „Phantastik in der Box – Sammlung Westermann“

Die badische Barockstadt Rastatt beherbergt in einem Gebäude der ehemaligen Bundesfestung aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, in den unteren Räumlichkeiten die Städtische Galerie Fruchthalle. Schwerpunktmäßig werden hier auf mehreren Ebenen Aspekte der Städtischen Sammlung „Kunst in Baden nach 1945“ und diverse Wechselausstellungen von Künstlerinnen und Künstlern gezeigt, welche einen Bezug zur Kunst in Baden aufweisen.

Schon vor Jahren übergab der Sammler Günter Westermann einen Aspekt seiner Sammlung mit Arbeiten deutscher Künstlerinnen und Künstler, der Galerie seiner Geburtsstadt als Schenkung. Dadurch ergab sich die Möglichkeit, Werke aus der Sammlung Westermann im Kontext zu Arbeiten aus der Rastatter Sammlung zu zeigen. Zudem werden im Kabinett Westermann immer wieder neue Arbeiten in unterschiedlichen Konstellationen gezeigt. Somit ergänzt die Sammlung den badischen Bestand durch überregionale Positionen mit teils inhaltlicher Anlehnung, aber auch mit eigener Thematik.

Die „Phantastik in der Box“ bildet einen eigenständigen Aspekt innerhalb der Sammlung, der bisher in Rastatt noch nicht zu sehen war. Als besondere Attraktivität wird dieser in einer Sonderschau im Rahmen des Galeriejubiläums „25 Jahre Kunst in der Fruchthalle“ – vom 17. Februar 2018 bis 30. September 2018 – präsentiert. Während in den anderen Räumen der Galerie im Wechsel Arbeiten aus der Städtischen Sammlung ausgestellt sind, sollen über einhundert Arbeiten aus dem Metier des Phantastischen Realismus, des Surrealismus und der imaginären Malerei die Besucher in eine „Welt der Träume“ entführen.

Durch die vielfältige Gestaltung der Werke soll der Betrachter immer wieder aufs Neue überrascht und zum Träumen angeregt werden. Er soll das Gefühl haben über eine Bühne zu gehen, auf der man unablässig neue Geschichten erzählt und auf welcher alles wie ein imaginäres Theater abläuft. Vermeint man gerade eben der Faszination eines Bildes erlegen zu sein, tun sich beim Nächsten schon wieder neue, noch geheimnisvollere Welten auf. Wenn man denkt eine friedliche Situation zu erkennen, scheint diese im nächsten Moment ins krasse Gegenteil umzukippen. Es sieht so aus, dass fortwährend neue Bilder erfunden, erdacht worden sind. Selbst wenn es den Anschein hat, dass die Zeit irgendwo stehen geblieben ist, zeigt die Kunst der Phantastik in immer neuen Facetten, dass noch lange kein Ende ihrer Popularität abzusehen ist.

Künstler, deren Arbeiten im Rahmen der „Phantastik in der Box“ gezeigt werden:

Vernissage:  Freitag, 16. Februar 2018, 19.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 17. Februar bis 30. September 2018
Öffnungszeiten: Do – Sa 12.00 – 17.00 Uhr, Sonn-und Feiertage 11.00-17.00 Uhr, Eintritt frei

Text: Günter Westermann; Abbildung: © Carl-W. Röhrig, „Welt der Träume“, 2006

11 Gedanken zu „„Welt der Träume“ in Rastatt (D)

  • 21.06.2018 um 18:07
    Permalink

    Die Fruchthalle in Rastatt hat zu Ihrem 25 jährigen Bestehen die Sammlung Westermann eindrucksvoll präsentiert. So kann man sich von den kreativen Bildern der Ausstellung regelrecht verzaubern lassen. Die Künstler, die auf das vorgegebene Format unter Einbeziehung eines Holzrahmens im Postkartenformat ihre Ideen festhalten, begeistern den Betrachter mit ihrem unendlichem Ideenreichtum. Jeder hat seinen eigenen Ansatz und den in höchst vollkommener zeichnerischer und malerischer Qualität. Alles in höchster künstlischer Perfektion. Ein Bravo auch an die sehr gelungene museale Gestaltung. Alles sehr professionell dargestellt. Diese Sammlung ist es wert in weiteren Museen präsentiert zu werden. Ich wünsche dieser wunderbaren Ausstellung noch viele Besucher.

  • 11.06.2018 um 16:20
    Permalink

    „WELT DER TRÄUME“ – ein Event der Extra-Klasse! Allen die Kunst mögen, die zum Nach- und Mitdenken anregt ist diese Ausstellung in der Rastatter Fruchthalle zu empfehlen. Handwerkliches Können ist hier in seiner absoluten Vielfalt zu sehen und zu genießen. Für eine gleichwertige, hochkarätige Ausstellung würden viele der Kunstliebhaber ins Ausland in die großen Museen fahren – sämtliche Exponate sind museumswürdig. Danke an Günter Westermann, dass es diese Ausstellung gibt und auch ein Dankeschön an Sigrid Nepelius, dass diese Kunst ein Forum hat.

  • 30.05.2018 um 13:49
    Permalink

    ICH BIN IMMER WIEDER ERSTAUNT UND BEGEISTERT, WELCHE PREZIOSEN AN PHANTASTISCHER KUNST DER SAMMLER GÜNTER WESTERMANN MIT SEINEM PROJEKT „PHANTASTIK IN DER BOX“ GESAMMELT HAT. JEDES MUSEUM MÜSSTE SICH DIE FINGER LECKEN, SO EINE SAMMLUNG IN SEINEN RÄUMEN BEHERBERGEN ZU DÜRFEN, UND JEDER KUNSTSCHAFFENDE, DER SICH IN SO AUSGESUCHTEM KREISE MIT EINEM EIGENEN WERK REPRÄSENTIEREN KANN, DÜRFTE SICH ÜBER DIESE EHRE FREUEN. ICH ERHOFFE FÜR GÜNTER WESTERMANN UND SEINE SAMMLUNG DIE VERDIENTE RESONANZ UND EINMAL AUCH EINE WÜRDIGE ENDGÜLTIGE HEIMSTÄTT FÜR SEIN ERSTAUNLICHES PROJEKT.

    FÜR DIE SONDERSCHAU „WELT DER TRÄUME“ IN DER STÄDTISCHEN GALERIE FRUCHTHALLE RASTATT, DIE BIS 30. SEPTEMBER 2018 PRÄSENTIERT WIRD, WÜNSCHE ICH NOCH VIELE INTESSIERTE BESUCHER.

    Stephan J.M. Scherer

  • 08.05.2018 um 06:50
    Permalink

    Diese Ausstellung ist absolut sehenswert. Kleine Formate- Grosse Namen- Grosse Kunst Die Präsentation der Werke ist mit sehr viel Überlegung arrangiert und super gelungen. Dank der unermüdlichen Arbeit und des persönlichen enormen Engagement von Günter Westermann darf der Besucher geballte Ladung anspruchsvoller Kunst auf kleinstem Raum geniessen. DANKE

  • 15.04.2018 um 22:16
    Permalink

    …wie heute in der Galerie-Fruchthalle Rastatt versprochen, erhalten Sie hier einen Eintrag, den ich heute Abend wegen meines Computerdefektes an einem Gerät in einem Internetcafe schreibe.

    Die „Welt der Träume“ in Rastatt (D) zur Jubiläumsausstellung „25 Jahre Kunst in der Fruchthalle“ ist beeindrucked.

    Ihnen und Ihrer Gattin alles Gute
    D.M.

  • 12.04.2018 um 16:24
    Permalink

    Das Erstaunlichste an dieser Ausstellung ist auf den ersten Blick wohl, daß aus so vielen – und es sind wirklich viele! – individuellen Charakteren – und es sind wirklich Charaktere! – ein Kunst-Raum entsteht. Einen Anteil an dieser Geschlossenheit hat sicher das für alle gleiche Format, aber den größten hat die unbeirrte Beharrlichkeit des Sammlers Günter Westermann. Denn die Ausstellung ist natürlich auch ein fester Standpunkt gegen eine Kunst des immer kleiner werdenden gemeinsamen Nenners, der Unverbindlichkeit, der Mutlosigkeit, des gerade noch Machbaren. Danke dafür!

  • 09.03.2018 um 11:56
    Permalink

    Gut, dass in den Ausstellungsräumen ein paar Stühle aufgestellt sind: Die braucht man, um sich zwischen drin von der „geballten Wirkung“ der opulent präsentierten Klein-Kunst-Werke zu erholen, sie auf sich wirken zu lassen, zur inneren Ruhe zu finden – um sich dann auf die nächste Ausstellungswand einzulassen. So viel wunderbare, ungebremste Kreativität ! Welch geniale Gestaltungsformen der vorgegebenen (Minimal-) Thematik ! Bereits ein Bruchteil der ausgestellten Werke wäre den Besuch der Kunsthalle wert gewesen. So aber wird sie zu einer wahren Schatzkammer der Fantasie und der Phantastik… Dank an Günter Westermann für sein beharrliches Engagement.

  • 06.03.2018 um 17:54
    Permalink

    Ich kann allen Freunden hochkarätiger Kunst nur empfehlen, diese Ausstellung zu besuchen. Günter Westermann hat eine wundervolle Auswahl aus seinem reichen Fundus getroffen. Ein Erlebnis!

    Willkommen in der Städtischen Galerie Fruchthalle!
    Gerhard Schauppel

  • 05.03.2018 um 21:39
    Permalink

    J’ai découvert l’exposition „Welt Der Träume“ hier matin. Ce fut une joie de rencontrer à nouveau ce cher Günter Westermann dans la Statt-Galerie de la ville de RASTATT. Ce passionné qui a réalisé le pari extraordinaire, de rassembler des artistes du Monde entier dont l’écriture est la peinture fantastique, a trouvé un écrin à sa collection et cela pour presque une année ! Je vous invite tous à aller visiter cette exposition qui vous emportera dans des univers très différents mais tous emprunts de rêve, de fantaisie, d’amour de l’art. Ce sont des portes ouvertes sur l’imaginaire des artistes de notre temps dans un monde sans limite. Merci à Günter de nous permettre de faire ce voyage là avec lui, merci à lui d’avoir œuvré afin que notre art si particulier puisse être encore plus visible.

  • 17.02.2018 um 18:07
    Permalink

    Die Ausstellung in der Fruchthalle Rastatt ist sehenswert!
    War gestern zur Eröffnung da.
    Tauchen sie ein in die WELT DER TRÄUME.
    Bin BEGEISTERT!
    Glückwunsch an Günter Westermann
    helga kalkbrenner

  • 11.02.2018 um 01:06
    Permalink

    Liebe Sigi,

    ich freue mich, dass Du mir die Möglichkeit gegeben hast, in Deinem Portal auf meine Ausstellung WELT DER TRÄUME in der Städtischen Galerie Fruchthalle Rastatt aufmerksam zu machen. Es ist bestimmt nicht selbstverständlich, wenn jemand sich wie Du mit sehr viel Arbeit, mit Engagement und Durchhaltevermögen für die Welt der Phantastik einsetzt.

    Ich möchte Dir dafür ein ganz liebes Dankeschön für alles sagen.

    Günter

    PHANTASTIK IN DER BOX – SAMMLUNG WESTERMANN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.